News


RE/MAX Family Top im Mystery Testing

Exzellente Servicequalität und absoluter Kundenfokus stehen bei RE/MAX an erster Stelle. Daher werden regelmäßig Mystery Testings (sogenannte Testkäufe) durch ein unabhängiges Marktforschungsinstitut durchgeführt. Mit einem Gesamterfüllungsgrad von 97,2% konnte das Team von RE/MAX Family die Testkäufer mehr als überzeugen. Auf die Ehrung viertbestes Büro unter allen 110 RE/MAX Niederlassungen in Österreich zu sein möchten wir uns aber nicht ausruhen. Auch in Zukunft bemühen wir uns unseren Kunden den bestmöglichen Service zukommen zu lassen.

RE/MAX auch 2013 mit Abstand Österreichs größter Makler

Wie bereits im Vorjahr ist RE/MAX nicht nur das mit Abstand erfolgreichste Immobilien-Franchise-System in Österreich. Auch im Vergleich zu den heimischen "Maklerunternehmen" ist RE/MAX laut den kürzlich veröffentlichten Zahlen des Immobilienmagazins mit einem Umsatz von EUR 33,3 Mio. dem nächsten Mitbewerber (s REAL EUR 21,3 Mio.) um mehr als 50% voraus. Auch in den Kategorien "Die stärksten Makler Wohnbereich Österreichs", "Die stärksten Grundstücksmakler Österreichs", "Die stärksten Wiener Wohnmakler Gesamt Wohnen Wien" jeweils gemessen am Umsatz ist RE/MAX die klare Nummer 1. Aber auch im Gewerbebereich konnte man in mehreren Kategorien Spitzenplätze erzielen. "

Trotz erschwerter Rahmenbedingungen am österreichischen Immobilienmarkt (Rückgang der Transaktionszahlen von - 12,5 % im Jahr 2013) ist es uns auch im abgelaufenen Jahr gelungen, das Rekordergebnis des Vorjahres beinahe zu wiederholen und damit die Marktanteile weiter ausbauen", so Bernhard Reikersdorfer, MBA, Geschäftsführer von RE/MAX Austria. Sehr erfreut zeigt sich Reikersdorfer aber vor allem über die Entwicklung im ersten Halbjahr 2014. "Trotz beinahe gleichbleibender Anzahl an Immobilientransaktionen am österreichischen Immobilienmarkt ist es RE/MAX gelungen, die ersten sechs Monate mit einem deutlichen zweistelligen Plus, sowohl bei den Transaktionen als auch beim Umsatz, abzuschließen."

Bewertungsgutschein für EURO 95 anstatt EURO 360 sichern!

Was kostet meine Wohnung?
Wie viel kann ich für mein Reihenhaus verlangen?
Sind die Angebote für mein Baugrundstück gerechtfertigt?

Nur eine professionelle Immobilienbewertung kann diese Fragen objektiv klären!

Bei der Bewertung  einer Immobilie sind eine Vielzahl statischer und dynamischer Faktoren zu berücksichtigen, die letztendlich über den Wert Ihrer Immobilie entscheiden, wie z.B. Lage, Zustand, Größe, Ausstattung, Alter, Erträge, Marktsituation uvm. Wir loten für Sie den Markthöchstpreis aus.

Mit einem zu niedrig angesetzten Wert verschenken Sie Geld. Ein überzogener Kaufpreis erschwert den Verkauf erheblich. Als Praktiker sehen wir Ihre Immobilie aus der Sicht des Verkäufers. Bei uns können Sie auf eine langjährige Branchenerfahrung, beste Marktkenntnisse in der Region und sehr gut ausgebildete Immobilienmakler vertrauen!

Gerne beraten wir Sie unter 06215 / 8264-12 oder office@remax-family.at

RE/MAX Immobilienspiegel - Ein Rückblick auf 2013

Der Markt hat sich gedreht - Minus 12,5% bei Verkäufen 2013 fanden 81.447 Immobilienverkäufe im Gesamtwert von 16,03 Mrd. Euro in Österreich statt.

2013 Gesamtmarkt: Schritt zurück nach dem Aufschwung von 2012 Zwischen Jänner und Dezember 2013 wurden im amtlichen österreichischen Grundbuch insgesamt 81.447 Immobilienkäufe eingetragen, also verbüchert. Grundstücke, Häuser, Eigentumswohnungen, etc. um insgesamt EUR 16,03 Mrd. wechselten die Besitzer. Damit fiel der Wert der gehandelten Immobilien im Vergleich zum Jahr 2013 um -8,3% und die Anzahl um -12,5%. "Nach dem enormen Aufschwung von 2010, der Konsolidierung 2011 und dem neuerlichen Aufschwung Ende 2012 kam mit Beginn 2013 ein doch erheblicher Einbruch, der in der zweiten Jahreshälfte wieder etwas verflachte",so Hermann Riess MIB MCom akad. IM, Geschäftsführer von RE/MAX Family.

Einen detaillierten Marktbericht zu 2013 sowie eine Prognose für das kommende Jahr erhalten Sie kostenlos und unverbindlich auf Anfrage unter office@remax-family.at

20.03.2014 - Informationsabend Immofacts'13 im Pfarrsaal Straßwalchen

ImmoFacts'13 Preise und Markt-Trends aus Bezirk, Bundesland und Österreich

RE/MAX Family informiert über die aktuellen Trends der lokalen Immobilienmärkte am 20. März um 19:00 Uhr im Pfarrsaal Straßwalchen.

Interessant für Suchende, Käufer, Verkäufer und Marktbeobachter
Ob man sich nun für den Kauf einer Wohnung interessiert, sein eigenes Haus verkaufen möchte, auf der Suche nach einem Grundstück ist, oder sich einfach für Immobilien interessiert: Teilnehmer erfahren bei dieser Veranstaltung alle relevanten Zahlen, Daten und Fakten auf der fundierten Basis des Amtlichen Grundbuches und professioneller Prognosen.

Die Teilnahme ist natürlich unverbindlich und kostenfrei. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

"Informations-Abende in einem ungezwungenen Rahmen sind ein fixer Bestandteil im RE/MAX-Service-Angebot. Am Donnerstag, den 20. März 2014 laden RE/MAX-Büros in ganz Österreich zu den Vorträgen über den Immobilien-Markt im jeweiligen Bezirk ein. Immobilien-Käufer, Verkäufer bzw. alle Immobilien-Interessierten können sich so in Ruhe und angenehmer Atmosphäre über Immobilien-Preise, Marktentwicklungen und Potentiale in der Immobilienbranche informieren. Und im Anschluss stehen die RE/MAX-Immobilien-Experten für allfällige weitere Fragen gerne zur Verfügung", so Hermann Riess MIB MCom akad. IM, Geschäftsführer von RE/MAX Family.

Markus Schwarz RE/MAX Rookie des Jahres 2013

Anfang Jänner wurden zum wiederholten Male die erfolgreichsten Makler des RE/MAX Netzwerks im Design-Center Linz ausgezeichnet. Rosina Maria Riess und Markus Schwarz konnten sich den begehrten 100% Club Award sichern. Herrn Markus Schwarz wurde darüber hinaus der Rookie of the Year Award 2013 verliehen. Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem tollen Erfolg.

RE/MAX Family auf der Bauen+Wohnen 2014

Zusammen mit den Büros aus Salzburg, St. Johann, Mondsee, Mattighofen und Braunau hat das Team von RE/MAX Family aus Straßwalchen erstmals auf der Bauen+Wohnen 2014 im Salzburger Messezentrum mitgewirkt. Mit mehr als 35.000 Besuchern und rund 520 Ausstellern aus dem In- und Ausland wurde die Messe einmal mehr zu einem großen Erfolg. Viele Interessesierte ließen sich am modernen RE/MAX Stand über den Immobilienmarkt, Verkaufsstrategien und aktuelle Objekte beraten.

Brandaktuell: Immobilientrends für 2014

RE/MAX, der Marktführer in der Immobilienvermittlung, konnte 2013 seine Marktanteile weiter ausbauen und prognostiziert für 2014 einen käuferfreundlicheren Immobilienmarkt

Immobilienmarkt 2013 deutlich rückläufig

RE/MAX-Immobilien-Zukunfts-Index lässt für 2014 nur wenig Preissteigerung erwarten.

RE/MAX in Österreich 2013:
- Immobilienkäufe und -verkäufe im Wert von knapp 1 Mrd. Euro
- rund 8.500 Verkaufs-Transaktionsseiten im Jahr
- im Schnitt 32 Vertragsunterschriften/Tag
- Honorar-Umsätze auf Vorjahresniveau
- mit neuen RE/MAX-Immobilien-Büro-Standorten optimale Voraussetzungen für 2014

Markt-Erwartungen für 2014: Ende der Bergfahrt
- RE/MAX Immobilien-Zukunfts-Index verdichtet das Marktwissen von 470 Immobilien-Experten quer durch ganz Österreich
- Immobilienangebot wird leicht steigen
- Nachfrage nach Immobilien geht leicht zurück
- Eigennutzer gewinnen wieder mehr an Bedeutung, Anleger-Anteil nimmt ab
- Wohnungen in zentralen Lagen und Einfamilienhäuser im Trend
- für 2014 kaum Immobilien-Preissteigerungen zu erwarten

2013 knickte der Immobilienmarkt österreichweit um über 15 % ein: Weniger Verkäufe und damit weniger Verbücherungen im Grundbuch. Trotzdem konnte RE/MAX Family mit Sitz in Straßwalchen den Vorjahreserfolg übertrumpfen und seine Marktanteile in der Immobilienvermittlung im Raum Salzburg weiter ausbauen.

Immobilienmarkt 2013 im Minus
Das Jahr 2013 brachte einen spürbaren Rückgang an Immobilien-Verkäufen. Die endgültigen Zahlen wird der RE/MAX ImmoSpiegel im März 2014 offenbaren. Minus 15 % ergeben derzeit die Hochrechnungen. "Der Immobilienmarkt ist wieder auf Vorkrisen-Niveau angekommen. Noch in der ersten Jahreshälfte 2013 war die Anzahl der angebotenen Immobilien in Österreich rückläufig. Doch in der zweiten Jahreshälfte begann sich der Markt langsam zu drehen und das Angebot wieder moderat zu wachsen. Die Nachfrage nach Immobilien dagegen ist allerdings merklich geringer als in den Jahren zuvor. Speziell die Nachfrage nach Wohnungen von Anlegern ging spürbar zurück. Die Immobilien-Preise haben sich eingependelt, auch bei Mietwohnungen scheint die Preisobergrenze für einige Zeit erreicht?", so Hermann Riess, MIB MCom akad. IM, Geschäftsführer von RE/MAX Family.

2014: Jahr der Käufer
Die Stimmung am Immobilienmarkt 2014 dreht sich zugunsten der Immobilien-Käufer und Mieter: Die Nachfrage nach Häusern, Wohnungen und Grundstücken sinkt um -0,2 %, das Angebot an Immobilien steigt um +0,7% und der Preis sinkt um -1,0 %. "Damit wächst 2014 erstmals seit Jahren wieder das Immobilien-Angebot und die Nachfrage nach Häusern, Wohnungen und Grundstücken sinkt, und daher werden generell die Immobilien-Preise eher fallen als steigen. Das ist das verdichtete Ergebnis der Erwartungen der 470 RE/MAX-Immobilien-Experten für 2014. Unterschiede wird?s natürlich je nach Immobilientyp, Preissegment, Lage und Bundesland geben. Darum sind auch wieder die 17 wichtigsten Kombinationen aus Lage und Immobilien-Typ separat nach Angebot, Nachfrage und Preis erhoben worden?", erklärt Hermann Riess, MIB MCom akad. IM weiter.

RE/MAX Family Empfehlung für 2014
Die wirtschaftlichen Empfehlungen der Immobilien-Experten lauten daher:
- 2014 wird das Jahr der Käufer und Mieter werden, da das Immobilien-Angebot steigt und die Preise für Haus, Wohnung, Grund sinken. Achtung: bei den Mietwohnungen mit freier Mietzinsbildung in zentraler Lage werden die Preise weiter steigen.
- Der Traum von den eigenen vier Wänden lässt sich in jeder Form, egal ob Eigentumswohnung oder Mietwohnung, Reihenhaus oder Einfamilienhaus am billigsten in Landgemeinden verwirklichen.
- Wer eine Wohnung in der Stadt sucht oder braucht, sich dies aber nicht leisten kann oder will, kann am Stadtrand erheblich günstiger kaufen oder mieten.
- Zinshäuser werden tendenziell billiger werden.
- Die Preise für land- und forstwirtschaftliche Flächen werden nahezu unverändert bleiben.
- Mieter von Büros, Kanzleien, Ladenlokalen und Betriebsflächen haben aufgrund des aktuellen Angebotsüberhangs durch Kündigung gute Chancen auf Kostensenkungen mit neu verhandelten Mietpreisen in unmittelbarer Umgebung oder auch am selben Standort. Vielen Vermietern ist die Problematik, einen neuen guten Mieter zu finden, durchaus bewusst.

Gerne können wir Ihnen in einem persönlichen Gespräch weitere Informationen zur Marktenwicklung in Salzburg-Land zukommen lassen.

RE/MAX Family umsatzstärkstes Büro im Bundesland Salzburg

Bereits nach kurzer Anlaufzeit zählte das RE/MAX Family Büro in Straßwalchen im Jahr 2012 zu den erfolgreichsten im Raum Salzburg.

Auch im vergangenen Jahr 2013 konnten wir aufgrund unserer Top Beratungsqualität, fundierten Ausbildung, weitreichenden Marktkenntnissen und innovativen Marketingkonzepten zahlreiche Kunden zum Erfolg führen.

Als Ihre Nummer 1 in Salzburg und Umgebung möchten wir auch Sie beim Verkauf oder Vermietung Ihrer Immobilie unterstützen. Informieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich bei uns!

Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2014

Das Team von RE/MAX Family wünscht Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Auch in diesem Jahr sind wir wieder - auch während der Feiertage - für Sie erreichbar.

Kontaktieren Sie uns noch heute!

Erhalten Sie bis zu EUR 500 für Ihren Immobilientipp - weitersagen lohnt sich!

Ihr Immobilientipp ist bares Geld wert!
Egal, wie Sie an Ihre Information gekommen sind. Ob über Nachbarn, Bekannte oder eine Besichtigung. Wir freuen uns darüber und belohnen Sie dafür!

Nennen Sie uns einfach eine Liegenschaft in Salzburg und Umgebung, das Ihres Wissens verkauft oder vermietet werden soll. Auch zum Verkauf stehende Baugrundstücke interessieren uns. Nach Verkauf oder Vermietung der von Ihnen genannten Liegenschaft durch RE/MAX Family erhalten Sie von uns bis zu EUR 500,- Prämie! Ihr Tipp wird natürlich anonym und diskret behandelt.

Kontaktieren Sie uns! Für Fragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Informationsabend - "Vererben? Verschenken? Verkaufen?" - ein voller Erfolg

Am Donnerstag, den 3.Oktober 2013 luden RE/MAX Family und Mag. Stephan Moser (Notariat Dr. Albrecht) zum gratis Informationsabend "Vererben? Verschenken? Verkaufen?". Gemeinsam konnten wir den zahlreichen Besuchern Möglichkeiten und Rahmenbedingungen rund um die Übertragung von Immobilienvermögen näher bringen und eine Vielzahl an Fragen aus dem Publikum beantworten. Wir bedanken uns nochmals sehr herzlich für die Teilnahme von Herrn Mag. Moser sowie für das rege Interesse unserer Besucher.

GRATIS Informationsabend - "Vererben? Verschenken? Verkaufen?"

In Zusammenarbeit mit Mag. Stephan Moser (Notariat Dr. Albrecht) freuen wir uns Sie am Donnerstag, den 3.Oktober ab 19:30 zu unserem Informationsabend "Vererben? Verschenken? Verkaufen?" in den Pfarrsaal Neumarkt einladen zu dürfen.
Wer eine Immobilie, egal ob Wohnung, Haus oder Grund optimal an seine Nachkommen übertragen oder selbst optimal nutzen oder verwerten möchte, steht vor der Frage: "Was will ich mit meiner Immobilie und wie packe ich es am besten an?"

Dabei sind viele Faktoren zu berücksichtigen:
- Um welche Immobilie handelt es sich?
- Wirft sie Pacht-Erträge oder Mietzins ab, oder nicht?
- Wird sie zurzeit selbst genutzt, oder nicht?
- Sind Personen da, die sich dafür in Zukunft interessieren, oder nicht?
- Ist der Lebensabend auch ohne Immobilien-Verwertung im gewünschten Lebensstandard gesichert, oder nicht?

So verschieden die Antworten lauten, so verschieden können mögliche Wege sein: Vererben mit oder ohne Testament, eine Schenkung oder ein Verkauf.

Was es dabei zu bedenken gibt, und welche Möglichkeiten und Rahmenbedingungen das Zivilrecht, insbesondere das Erbrecht bietet, wie sich das aktuelle Steuerrecht und Sozialhilferecht auswirken, sind alles Themen an diesem Abend. Dazu noch die Fragen: Wie wird der Wert einer Immobilie ermittelt? Wie wird ein Verkauf abgewickelt? Und welche Formen von Verkäufen gibt es, in denen ich die Immobilie zwar verkaufe, aber gleichzeitig noch weiter nutzen kann.

Für all diese Fragestellungen wird Notarsubstitut Herr Mag. Stephan Moser sowie die Immobilienexperten Herr Hermann Riess MIB MCom akad. IM sowie Herr Markus Schwarz gemeinsam kostenlos und unverbindlich Rede und Antwort stehen.

Schließlich ist oft die Arbeit eines ganzen Lebens in Haus und Grund angelegt.

Da sind weiterreichende Überlegungen, wie der Immobilienwert bestmöglich genutzt werden soll, durchaus berechtigt, und der Rat und die Ideen von Experten sicher wertvoll.

Die Teilnahme an diesem Vortagsabend ist natürlich gratis und unverbindlich.
Auch für Fragen ist danach ausreichend Zeit.

RE/MAX Family auf der Regionalmesse 2013

Am 14./15.September fand die Regional- und Energiemesse der PlusRegion in Weng in Köstendorf statt. Auf unserem modernen Messestand konnten wir zahlreichen Besuchern interessante Informationen rund um das Thema Immobilien weitergeben. Besonders beliebt waren unsere RE/MAX Wasserbälle sowie das Schätzmeister Gewinnspiel.

WIR SIND DABEI - Regionalmesse und Energiefest 2013 in Weng in Köstendorf

Am 14./15.September lädt die Wirtschaft zur Regionalmesse und zum Energiefest im Gewerbegebiet Weng in Köstendorf. Rund 80 Aussteller präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen.

Als Ihre Immobilienexperten vor Ort werden wir Ihnen an unserem RE/MAX Messestand mit Rat und Tat rund um das Immobiliengeschäft und den Immobilienmarkt zur Seite stehen. Besuchen Sie uns und gewinnen Sie eine von 3 Ballonfahrten mit dem RE/MAX Heißluftballon - bei passendem Flugwetter findet der Aufbau und Start am Sonntag um ca. 17:00 statt.

Darüber hinaus können Sie Ihre Immobilienkenntnisse beim Schätzen von Immobilien unter Beweis stellen und jeden Tag einen von insgesamt drei EUR 50 PlusRegion Gutscheine gewinnen. Das Team von RE/MAX Family freut sich auf Ihr Kommen!

Aktueller Marktbericht zum Immobilienmarkt im Bezirk Salzburg-Umgebung

Der österreichische Immobilienmarkt landete auf dem Niveau zu Beginn der Krise
Die Halbjahreszahlen für den Bezirk Salzburg-Umgebung

BESTMÖGLICHE, HIEB- UND STICHFESTE DATEN-BASIS
Die Daten des RE/MAX ImmoSpiegels präsentiert Österreichs größtes Immobilienmakler-Netzwerk auf Basis des Amtlichen Grundbuchs. Diese Immobilienpreise stammen aus der Summe aller in Österreich tatsächlich bezahlten und im Grundbuch verbücherten Verkäufe. Sie sind also die besten und zuverlässigsten Immobilien-Preis-Daten am österreichischen Immobilienmarkt und keine Schätzungen, keine Möchte-gerne-haben-Internet-Angebotspreise., erklärt Hermann Riess, MIB MCom akad. IM.

BUNDESLÄNDER LANDEN WEICHER, WIEN SCHLÄGT HART AUF.
Der Immobilien-Boom der letzten 5 Jahre kommt - wie schon mehrfach vorhergesagt - in eine neue Phase und landet auf dem Niveau zu Beginn der Krise: Die Transaktionsanzahl (Verkauf in Stück) liegt österreichweit um -2,6% und das Transaktionsvolumen (Immobilienwert) um -4,7% hinter dem Jahr 2009. Die Auswirkungen sind jedoch nicht überall gleich.

URSACHEN FÜR DIE RÜCKGÄNGE
Die Ursachen sind nach Aussagen der RE/MAX-Experten vielfältig, nämlich Einmaleffekte ebenso wie Konjunktureffekte und Strukturveränderungen:

- Neben der Angebotsknappheit, speziell bei Eigentumswohnungen und Zinshäusern, ist auch bei manchen die Bereitschaft, zu verkaufen durch die höheren Abgaben gesunken.

- Die Einführung der Immobilienertragsteuer neu am 1.4.2012 wirkte sich im ersten Halbjahr des Vorjahres mit vorgezogenen Verkäufen und Verbücherungen aus. Dieses Phänomen fehlt natürlich 2013. Darüber hinaus führte die seit Jänner 2013 verpflichtende Selbstberechnung der Immobilienertragsteuer durch die Vertragserrichter (Anwälte, Notare) in der Startphase zu zeitlichen Verschiebungen nach hinten.

- Weiters führte die Energieausweis-Vorlage-Verpflichtung mit Strafandrohung ab 1. Dezember 2012 zu einmaligen Verkaufs-Einbußen. Viele zum Verkauf stehende Immobilien ohne Energieausweis wurden Ende 2012 vom Markt genommen. Sie kamen erst einige Monate später wieder auf den Markt ? eben nach Erstellung eines Energieausweises.

- Auch hat die Immobilien-Nachfrage im Vergleich zu den vergangenen Jahren ? zwar auf hohem Niveau, aber trotzdem ? nachgelassen: Vor allem Unsicherheitsgefühle bezüglich Arbeitsplatz und Einkommen bei jungen Paaren und Jungfamilien, führen oft dazu, dass diese den Kauf einer Wohnung oder eines Hauses nach hinten verschieben. Die Mietwohnung wird damit für viele eine längere Zwischenlösung. Aufgrund der noch immer restriktiven Kredite-Vergabe, wird die Mietwohnung mittlerweile aber auch für immer mehr ungewollt zur Dauerlösung.

- Größere Anleger dagegen haben oft bereits ausgiebig in Immobilien investiert und manche sind wieder zu den Börsen unterwegs. Auch dieser Umstand wirkt sich negativ auf die Verkaufszahlen aus.

WOHNUNGEN: WENIGER UND GÜNSTIGER
212 Wohnungen wurden im ersten Halbjahr 2013 verbüchert. Das sind um -19,7% weniger als im Jahr 2012. Die Preise pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen sind im Bezirk Salzburg-Umgebung im Vergleich zum 1.Halbjahr 2012 von EUR 2.974,- auf EUR 2.798,- (-5,9%) gesunken. Eine durchschnittliche ETW kostet im Bezirk Salzburg Umgebung derzeit EUR 175.040.-. Eigentumswohnungen sind nach wie vor eine beliebte Geldanlage. Die weiterhin schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen und das niedrige Zinsniveau sorgen bei Kleinanlegern weiterhin für eine gute Nachfrage in diesem Segment. In den letzten Monaten war allerdings bereits eine deutliche Abkühlung der Preise zu spüren. Die Schmerzgrenze scheint auch bei Wohnungen erreicht. Die Anleger sind nicht mehr bereit, jeden Preis zu bezahlen, so der Immobilienexperte weiter.

EINFAMILIENHÄUSER: GRÖßERES ANGEBOT, HÖHERE PREISE
Die Einfamilienhäuser sind seit eh und je die Immobilientype, die sich moderat entwickelt, weil sie in Österreich nahezu ausschließlich zu Eigennutzungszwecken gekauft wird. Anlage- oder Spekulationsmotive spielen nur eine sehr untergeordnete Rolle. Im ersten Halbjahr 2013 sind um +17,5% mehr Einfamilienhäuser ver- und gekauft worden. Vom Preis her haben sich die Einfamilienhäuser in dieser Region deutlich nach oben bewegt, allerdings ganz stark getrieben vom teuersten Viertel der Preisspanne, wodurch der durchschnittliche Preis eines EFH im Bundesland Salzburg auf EUR 347.336,- zu beziffern ist.

GRUNDSTÜCKE: BILLGER!
Unglaublich aber wahr: 130 verkaufte Grundstücke im Bezirk Salzburg-Umgebung sind um -35,8% weniger als zum selben Zeitpunkt des Vorjahres. Der Quadratmeterpreis für ein Grundstück lag im ersten Halbjahr 2013 bei EUR 139,-/m², das entspricht einem Preisverfall von ca. 13,6% im Vergleich zum Vorjahr. Der Hauptgrund liegt darin, dass im Vergleich zum Vorjahr wesentlich weniger Grundstücke in den oberen Preisklassen verkauft wurden, weil z.B. Baugrundstücke ohne Bauverpflichtung rar geworden sind. Auch die Einführung der ImmoESt hat die Bereitschaft, Grundstücke zu verkaufen, negativ beeinträchtigt, so Hermann Riess, MIB MCom akad. IM.

Wasserbälle und Eis für den Sommer

Um den Kindern des Kreuzschwestern-Kindergarten in Straßwalchen den Start in den langersehnten Sommer zu versüßen und um für ein bisschen Abkühlung bei den heißen Temperaturen zu sorgen haben RE/MAX Family und der Makler vor Ort Markus Schwarz 100 Wasserbälle sowie Twinis, Brickerl und Jollys an die Kinder verteilt. Wir wünschen den Kindern, Betreuern und Eltern noch einen schönen und erholsamen Sommer.

RE/MAX Family Vermietservice

Sie möchten eine Wohn- oder Geschäftsimmobilie vermieten? Sie sind sich in Sachen Mietzins, Mietrechtsgesetz und dem Thema Energieausweis-Vorlage-Gesetz nicht sicher? Sie hatten bereits Besichtigungen, können aber nicht wirklich einschätzen ob diese Interessenten auch wirklich passen?

Fehler bei der Immobilienvermietung können dem Vermieter viel Zeit, Nerven und Geld kosten. Als Ihre Immobilienexperten vor Ort können wir Ihnen helfen Ihre Wohn- und Geschäftsimmobilie optimal zu vermarkten. Wir bieten Ihnen den gesamten Service von einer ersten Marktwert- und Zielgruppeneinschätzung hin zur Bewerbung, Besichtigung und Mietvertragsabwicklung. Wir fordern Bonitäts- und Finanzchecks ein und sprechen sowohl mit vorherigen Vermietern als auch mit dem Arbeitgeber.

Sollte wider Erwarten ein von uns zugebrachter Mieter innerhalb der Vertragslaufzeit ausziehen so suchen wir Ihnen einen Neuen. Kostenlos und bei vollem Serviceumfang.

Detaillierte Informationen zu unserem REMAX Family Vermietservice finden Sie unter http://www.remax-family.at/content/REMAX%20Family%20Vermietservice.pdf

Der neue Sommer Flyer ist da!

Wir freuen uns Ihnen die neueste Ausgabe unseres RE/MAX Family Flyers zu präsentieren. In dieser Ausgabe stellen wir Ihnen neben aktuellen Immobilienangeboten interessante Neuigkeiten aus der Immobilienwirtschaft sowie eine Marktanalyse zu Salzburg-Umgebung vor. Darüber hinaus finden Sie einen Bewertungsgutschein für eine individuelle Bewertung Ihrer Immobilie vor.

Der Flyer wird mit einer Gesamtauflage von 25.000 Stück im Salzburger Flachgau verteilt. Sie haben den Flyer nicht erhalten und wünschen eine Ausgabe? Kontaktieren Sie uns unter office@remax-family.at und wir sende Ihnen ein Exemplar per Post zu.

Sie möchten auch Ihre Immobilien in einem unserer Flyer bzw. mit unserem Marketingkonzept beworben haben? Kontaktieren Sie uns für ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch!

RE/MAX die klare Nr.1 in Österreich

RE/MAX ist 2012 wieder die klare Nummer 1!

Wir danken allen unseren Kunden für das entgegenbrachte Vertrauen.

Quelle: Format, 3. Mai 2013

OPEN HOUSE Days im Juni

Ein langer und teils trübsinniger Winter liegt nun bereits ein gutes Stück hinter aus. Jetzt, mitten im noch sehr zurückhaltenden Frühling blicken wir bereits einem strahlend schönen Sommer und erholsamen Urlaubswochen entgegen. Der Frühling ist naturgemäß ein hervorragender Zeitpunkt für Immobilien-Verkäufer.

Daher wird RE/MAX ein weiteres Male für eines der wirksamsten und erfolgversprechendsten Marketingwerkzeuge österreichweit die Werbetrommel rühren, den OPEN HOUSE Days. Diese finden von Freitag, den 21. bis Sonntag, den 23. Juni statt. Bei einem OPEN HOUSE werden alle Interessenten im Rahmen eines gemeinsamen Besichtigungstermins von 2-3 kompetenten Maklern durch ein Objekt geführt und beraten. Im Vorfeld sorgt eine weitreichende und dem Objekt individualisierte Marketingkampagne mit online Werbung, Flyern, Zu Verkaufen Karten, Schildern, Inseraten und Einschaltungen etc. für den nötigen Medienrummel. Aufgrund dieser Methode und unseren umfangreichen Marktkenntnissen konnten wir bei OPEN HOUSE Terminen bis zu 45 Interessenten pro Objekt generieren und beraten.

Wir freuen uns im Rahmen des OPEN HOUSE folgende Objekte vorstellen zu dürfen:

- Kauf: Großes Landhaus im Zentrum von Neumarkt - PROVISIONSFREI
- Kauf: 3.Zi.-Dachgeschosswohnung im Zentrum von Neumarkt
- Miete: 3.Zi.-Dachgeschosswohnung im Zentrum von Neumarkt

Sie möchten, dass auch Ihr Objekt im Rahmen der OPEN HOUSE Days beworben wird? Kontaktieren Sie uns, unverbindlich und kostenlos, und fragen Sie uns nach Ihrem individualisierten Marketingplan!

RE/MAX ist die Ausnahme - Umfrage des Linzer Market-Instituts

Prof. Dr. Werner Beutelmeyer vom Linzer Markt- und Meinungsforschungsinstitut hat im ersten Quartal eine Untersuchung zur Bekanntheit von Immobilienmakler-Marken durchgeführt. Die Untersuchung hat ergeben, dass die Bekanntheit der Maklerbüros sehr gering ist, die einzige Ausnahme ist RE/MAX, denn jeder dritte Österreicher nennt RE/MAX spontan als Immobilienmakler.

Mehr zu dieser Untersuchung lesen Sie hier: http://i.remax.at/lkdokumente/us2_news/1873_242378_20130417_REMAX_Presseaussendung_Marketumfrage_Bekanntheit.pdf

Die Lange Nacht der Immobilien

Am Freitag, den 3. Mai 2013 veranstaltet RE/MAX, das größte Immobiliennetzwerk Österreichs, die Lange Nacht der Immobilien. Dabei sind Immobilien-Objekte in ganz Österreich zur Besichtigung offen!

Immobilien-Suchende können an diesem Abend gleich mehrere Häuser und Wohnungen besichtigen und so die Angebote rascher miteinander vergleichen. Für Verkäufer hingegen ist es die perfekte Möglichkeit, die Nachfrage nach ihrem Objekt exakt auszuloten.

Zahlreiche Objekte werden von 16 Uhr bis 20 Uhr geöffnet. Interessenten können sich vor Ort in aller Ruhe und in angenehmer Atmosphäre ein Bild vom jeweiligen Haus oder der jeweiligen Wohnung machen. Die RE/MAX-Experten stehen gerne für kostenlose und unverbindliche Anfragen zur Verfügung.

RE/MAX veranstaltet damit die größte Immobilien-Besichtigungstour in Österreich und beweist mit dieser Aktion einmal mehr die einmalige Größe des Netzwerkes.

Ein Haus- oder Wohnungskauf ist ein wichtiger Schritt, der besonnen und wohl überlegt erfolgen soll. Dabei spielt die umfassende Beratung in angenehmer Atmosphäre eine entscheidende Rolle. Genau das bietet die Lange Nacht der Immobilien.

OPEN HOUSE - Die Besichtigungen der besonderen Art: Interessant und effizient!

Das OPEN HOUSE ist eines der stärksten und erfolgversprechendsten Marketingwerkzeuge von RE/MAX Family. Bei einem OPEN HOUSE werden alle Interessenten im Rahmen eines gemeinsamen Besichtigungstermins von 2-3 kompetenten Maklern durch ein Objekt geführt und beraten. Im Vorfeld sorgt eine weitreichende und dem Objekt individualisierte Marketingkampagne mit online Werbung, Flyern, Zu Verkaufen Karten, Schildern, Inseraten und Einschaltungen etc. für den nötigen Medienrummel.

Aufgrund dieser Methode und unseren umfangreichen Marketkenntnissen konnten bei OPEN HOUSE Terminen bis zu 45 Interessenten generiert und beraten werden. Fragen Sie uns nach Ihrem individualisierten Marketingplan!

Schnäppchen bei privaten Mietwohnungen immer öfter Online-Betrugsfalle

Online-Betrüger haben in letzter Zeit verstärkt den österreichischen Miet-Wohnungsmarkt im Visier: Die Methode ist immer gleich: Angebliche Privat-Vermieter bieten vorgebliche Schnäppchenangebote an, aber anstatt einer Übergabe des Schlüssels soll ein Postversand erfolgen. Vorher jedoch verlangen die Betrüger vom Wohnungsinteressenten eine Geldüberweisungen ins Ausland für Kaution und erste Miete. Nach der Überweisung gibt es jedoch keinen Schlüssel, kein Geld und keine Wohnung.

Immobilientrends im Bezirk Salzburg-Umgebung - Ein Rückblick auf 2012

Nach dem außergewöhnlichen Boomjahr 2010 hat sich der Immobilienmarkt 2011 und 2012 wieder etwas beruhigt. Jedoch kam im letzten Quartal 2012 wieder ein neuer Aufschwung: Es wurde wieder erheblich mehr ver- und gekauft. Wohnungen, Häuser, Grundstücke haben in vielen Gegenden vermehrt die Eigentümer gewechselt. Die Preise haben sich dabei aber durchaus unterschiedlich entwickelt. Dies meldet das Immobilienmakler-Netzwerk RE/MAX, die Nr. 1 in der Immobilienvermittlung im RE/MAX ImmoSpiegel für 2012.

In Gesamtösterreich wurden 93.038 Immobilien verkauft und gekauft. Das waren 2012 um 2,5% mehr als 2011. Diese Immobilien entsprachen einem Gegenwert von 17,48 Mrd. Euro. Die Werte des RE/MAX ImmoSpiegels umfassen alle Eintragungen im Amtlichen Grundbuch für diesen Zeitraum und basieren auf der Kaufpreissammlung von IMMOunited.

Der Markt zeigt einerseits Tendenzen der Konsolidierung und andererseits selektives Wachstum in bestimmten Gebieten und bei bestimmten Immobilienarten, erklärt Bernhard Reikersdorfer von RE/MAX Austria den bundesweiten Trend. Das ist ein gutes Zeichen für die Vitalität und Funktionstüchtigkeit des Immobilien-Marktes und ein Zeichen der Sicherheit.

Im Bundesland Salzburg wurden im Jahr 2012 insgesamt 5.674 Immobilien in Gesamtwert von EUR 1.406,5 Mio. verbüchert. Der Wert der gehandelten Immobilien sank gegenüber 2011 um -0,8% und die Anzahl der Immobilienkäufe ist um -4,3% gesunken.

Auf die Bezirke Salzburg-Umgebung entfielen davon 1.594 Immobilien im Gesamtwert von EUR 419,2 Mio. Euro, sagt Hermann Riess, MIB, MCom, akad. IM vom Büro RE/MAX Family in Straßwalchen.

Darunter waren im Jahr 2012 641 Wohnungen. Sie kosteten im Bundesland im Schnitt EUR 181.198.- Das entspricht einem Quadratmeterpreis von EUR 3.019.- Die aktuellen Quadratmeterpreise sind für die individuelle Preisermittlung perfekte Richtwerte, erklärt Hermann Riess, MIB, MCom, akad. IM. Der konkrete Preis ist natürlich abhängig von der Lage, vom Zustand und von einigen anderen Faktoren, vor allem aber von der konkreten Nachfrage am jeweiligen Standort, so Hermann Riess weiter und: Dadurch entsteht natürlich eine gewisse Bandbreite der Preise. Aufgrund unserer flächendeckenden Daten wissen wir aber, dass im Bezirk Salzburg-Umgebung die Hälfte aller Wohnungen zwischen EUR 110.000.- und EUR 242.010.- kosteten. Der Schnitt lag bei EUR 181.198.-

119 Einfamilienhäuser wurden im Jahr 2012 im Bezirk Salzburg-Umgebung verkauft. Sie kosteten im Schnitt EUR 304.816.- Zum Vergleich: Im Bundesland Salzburg kostete ein Einfamilienhaus im Schnitt EUR 285.032.- und im Bundesschnitt EUR 175.483.-

Weiters wurden im Bezirk Salzburg-Umgebung laut RE/MAX insgesamt 438 Grundstücke verkauft. Der Durchschnittspreis pro Quadratmeter lag bei EUR 132,1. Dieser Preis entspricht gegenüber 2011 einer Steigerung von 8,1%.

All diese Daten unterstützen uns natürlich bei Liegenschaftsbewertungen bzw. der korrekten Einschätzung von Verkaufspreisen, so Hermann Riess, MIB, MCom, akad. IM weiter. Für die Zukunft rechnen wir rechnen aufgrund unserer Markenstärke auch weiterhin mit einem guten Umsatzwachstum für unser Büro RE/MAX Family und werden unser Team personell weiter aufstocken und professionelle Immobilienexperten ausbilden. Ehrliche, seriöse Menschen mit Vertriebserfahrung und guten Umgangsformen sind bei RE/MAX Family herzlich willkommen.

Austria Convention 2013 Designcenter Linz

Am Samstag den 19.01.2013 fand die Austria Convention im Designcenter in Linz statt. RE/MAX-Family war selbstverständlich auch vertreten! Nach knapp mehr als einem Jahr wurde Rosina Maria Riess bereits der heissbegehrte RE/MAX Gold Award verliehen. Sie zählt somit zu den erfolgreichsten RE/MAX Maklern in Oesterreich. Wir gratulieren sehr herzlich zu diesem tollen Erfolg!

OPEN HOUSE Days im Jänner

Erkunden Sie spannende Objekte in der Region bei den RE/MAX Family OPEN HOUSE Days vom 26.-27.Jänner 2013. Die jeweiligen Angebote sind auf unserer Website ersichtlich.

Aktuell ist ein OPEN HOUSE für folgende Liegenschaften geplant:

- Reihenhaus in Straßwalchen
- 2 Zi. Dachgeschoßwohnung in Neumarkt Zentrum
- Reihenhaus in Hallwang-Tiefenbach
- 3 Zi. Wohnung Obertrum am See

Die Adressen der Objekte bekommen Sie von Ihrem RE/MAX Makler.
Die Objekte sind beschildert.
1-2 Makler sind beim angekündigten Objekt vor Ort und führen die Interessenten durch das Objekt.
Beachten Sie bitte die je nach Objekt unterschiedlichen Öffnungszeiten! Sollten Sie vorab Informationen über die Objekte wünschen, wenden Sie sich an den verantwortlichen Berater.

RE/MAX Family wünscht ein frohes Fest

Das Team von RE/MAX Family wünscht Ihnen allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch in neue Jahr!

Gutscheinaktion verlängert/Energieausweis-Vorlage-Gesetz Neu

Aufgrund der großen Nachfrage verlängern wir die Bewertungsgutscheinaktion bis einschließlich 30. November 2012 - Sichern Sie sich noch heute Ihre individuelle Bewertung. Ab 1. Dezember 2012 tritt ein neues Gesetz in Kraft: Das Energieausweis-Vorlage-Gesetz. Ab diesem Zeitpunkt muss man diesen Ausweis bei jedem Verkauf, jeder Vermietung oder Verpachtung eines Objektes vorlegen - auch Privatpersonen. Der spezifische Heizwärmebedarf (HWB) und Energieeffizienz (fGEE) des Energieausweises müssen danach in Inseraten und im Internet angeben werden. Wenn man dieses Dokument nicht vorlegt, können Strafen bis zu 1.450,-- Euro auftreten. Detaillierte Informationen finden Sie unter - http://www.remax.at/remax/presse/Energieausweis-Vorlage-Gesetz_2012-09-06.pdf.

Informationsabend 77 Tipps für Immobilienverkäufer am 4. Oktober 2012

Welche Informationen soll der Verkäufer am Telefon geben und welche noch nicht?
Wie schützt man sich vor möglichen Zahlungsproblemen der Käufer?
Wie rückt man die zu verkaufende Immobilie ins beste Licht?
Wie geht man mit Haftung und Gewährleistung um?
Was ist betreffend Banken und Versicherungen zu beachten?
Wie soll der Preis festgesetzt werden?
Wie und wo kann man effizient für Immobilien werben?
Diese 7 und 70 andere Fragen für Immobilienverkäufer sind das Thema zum Vortagsabend ?77 Tipps für Immobilien-Verkäufer?, zu dem RE/MAX Family, Teil von Österreichs größtem Immobiliennetzwerk am 4. Oktober 2012 sehr herzlich einlädt.

Zusätzlich gibt es wichtige Informationen zum Energieausweis-Vorlage-Gesetz, welches zahlreiche neue Verpflichtungen für Verkäufer bringt und dessen Änderungen ab 1. Dezember 2012 wirksam werden.

Die Teilnahme ist natürlich unverbindlich und kostenlos, aber höchst wertvoll, weil informativ. Für Verkäufer ist es eine perfekte Möglichkeit, sich unverbindlich und gratis Tipps von Profis für den Immobilienverkauf zu holen.

Zeit: 4. Oktober 2012 ab 19:00
Ort: Gasthaus Schleicher, Schwemmstraße 5, 5204 Straßwalchen

Auf Ihr Kommen freut sich das Team von RE/MAX Family Straßwalchen.

OPEN HOUSE Days im September

Erkunden Sie spannende Objekte in der Region bei den RE/MAX Family OPEN HOUSE Days vom 28.-30.September 2012. Die jeweiligen Angebote sind auf unserer Website ersichtlich.

Aktuell ist ein OPEN HOUSE für folgende Liegenschaften geplant:

- Mehrfamilienhaus in Neumarkt am Wallersee
- Stilvolle 3.Zi.-Wohnung in Neumarkt am Wallersee

Immobilientrends im Bezirk Salzburg-Umgebung - Erstes Halbjahr 2012

Der Immobilienmarkt hat sich in den letzten Jahren sehr positiv entwickelt. Wohnungen, Häuser, Grundstücke sind in vielen Gegenden vermehrt ver- und gekauft worden und zum Teil sind die Preise auch kräftig gestiegen. Dieser Trend zeigt jetzt aber eine leichte Abschwächung, so das Immobilienmaklernetzwerk RE/MAX, die Nr. 1 in der Immobilienvermittlung.

Die Anzahl der Immobilienkäufe ist im ersten Halbjahr 2012 gegenüber 2011 um -5,0% leicht zurückgegangen. Der Wert der gehandelten Immobilien sank um 2,4% gegenüber dem Vorjahr auf 8,1 Mrd. Euro. Dies meldet RE/MAX Austria exklusiv im ImmoSpiegel zum Halbjahr 2012 auf Basis der Kaufpreissammlung von IMMOunited, die aller Grundbuchseintragungen für diesen Zeitraum umfasst.

'Der Markt zeigt vernünftige Tendenzen der Konsolidierung. Nach 2 Jahren auf Vollgas kommt er wieder zurück zu den üblichen moderaten und sicheren Wachstumsraten' , erklärt Bernhard Reikersdorfer von RE/MAX Austria den bundesweiten Trend. Das ist ein gutes Zeichen der Sicherheit und der Beweis dafür, dass sich in Österreich aus mehreren Gründen keine Immobilienblase bilden kann.

Im Bundesland Salzburg wurden im Jahr 2012 insgesamt 2572 Immobilien in Gesamtwert von EUR 58.5371.900.- verbüchert. Damit war Salzburg wertmäßig auf dem 6. Platz unter den 9 Bundesländern. Auf den Bezirk Salzburg-Umgebung entfielen davon 673 Immobilien im Gesamtwert von EUR 163.405.178.-

Darunter waren 264 Wohnungen. Sie kosteten im Schnitt EUR 175.564.- Das entspricht einem Quadratmeterpreis von EUR 2974.- 'Die aktuellen Marktdaten und die Quadratmeterpreise sind für die individuelle Preisermittlung perfekte Richtwerte', sagt Hermann Riess, MIB, MCom, akad. IM vom Büro RE/MAX Family in Straßwalchen. 'Der konkrete Preis ist natürlich abhängig von der Lage, vom Zustand und von einigen anderen Faktoren' so Hermann Riess weiter und: 'Dadurch entsteht natürlich eine gewisse Preisspreizung. Aber wir wissen aufgrund unserer flächendeckenden Daten, dass die Hälfte aller Quadratmeterpreise im Bezirk Salzburg-Umgebung zwischen EUR 2249,9.- und EUR 3712.- lag.'

Im Bezirk Salzburg-Umgebung wurden laut RE/MAX insgesamt 164 Grundstücke mit einem Durchschnittspreis von EUR 161.- verkauft. Die Anzahl der verkauften Einfamilienhäuser betrug im 1. Halbjahr 2012 40. Sie kosteten im Schnitt EUR 295.671.-.'Wir rechnen aufgrund unserer Marktstärke auch weiterhin mit einem guten Umsatzwachstum für unser Büro RE/MAX Family und werden unser Team personell weiter aufstocken und professionelle Immobilienexperten ausbilden.

Ehrliche, seriöse Menschen mit Vertriebserfahrung und guten Umgangsformen sind bei RE/MAX Family herzlich willkommen.

RE/MAX Family in den Medien

RE/MAX Family nutzt den Doppelpunkt - Die Flachgauer Rundschau, um sich noch regionaler zu positionieren. In der August-Ausgabe wurde unser Büro einer breiten Leserschaft im nördlichen Flachgau sowie im angrenzenden Oberösterreich noch näher gebracht. Wir freuen uns besonders in dieser Ausgabe unseren neuen Kollegen Herrn Markus Schwarz vorzustellen. Herr Schwarz wird ab sofort die Gebiete Straßwalchen, Neumarkt, Köstendorf und Schleedorf als Experte vor Ort betreuen.

Umsatzstarker Monat Mai

RE/MAX Family zählte im Mai zu den Umsatzstärksten RE/MAX Immobilienbüros in Österreich. Hermann Riess (Broker/Owner): Wir freuen uns natürlich über die tollen Umsatzzahlen des letzten Monats - das Leistungsversprechen von RE/MAX wird in unserer Region sehr gut angenommen und geschätzt. In den kommenden Wochen und Monaten möchten wir durch vielfältige Werbemaßnahmen, OPEN HOUSE Days sowie Informationsabende unsere Marktposition im Flachgau weiter ausbauen.

Immobilientrends 2012

Marktführer erwartet Angebotsrückgang und Wertsteigerung
Eigentums- und Mietwohnungen in zentraler Lage weiterhin begehrt.


Die Immobilienmakler erwarten sich für 2012 eine generelle Steigerung der Nachfrage um +6,3% und eine Preis- und Wertsteigerung von +5,6%, weil das Angebot mit -0,3% ziemlich gleich bleiben wird.
Bei nahezu allen Preissegmenten und Objekttypen lässt sich feststellen, dass große Nachfrage-Steigerungen bei gleichbleibendem Angebot zu entsprechenden Steigerungen im Preis führen werden, erläutert Mag. Anton Nenning, Managing Director von RE/MAX Austria. Der wesentliche Grund liegt sicherlich in der derzeitigen wirtschaftlichen Lage, weil viele Anleger jetzt Grund, Ziegel und Beton als Sicherheit für die Zukunft schätzen. Die Nachfrage wird vor allem im unteren Preissegment mit +7,2% und im mittleren mit +5,6% steigen, im oberen Preissegment dagegen nur mit +1,5%. Die Wertentwicklung deutet im unteren Segment auf Steigerungen von +3,5% und im mittleren Preissegment auf einen Zuwachs von +5,0% hin.


Die absoluten Renner schlechthin in der Nachfrage- und Preisentwicklung werden die Eigentumswohnungen in zentraler Lage sein: +9,5% bei Nachfrage und daraus resultierend +8,7% beim Preis. Dies ist auch bedingt durch einen leichten Angebotsrückgang von -1,4%.

Danach folgen im Entwicklungs-Ranking die Mietwohnungen in zentraler Lage mit einem Nachfrageplus von 7,8% und einer Preissteigerung von +5,7% bei Neuvermietungen ohne Mietzinsbeschränkungen nach MRG. Parallel dazu zeigt auch die Entwicklung im Zinshaus-Bereich nach oben: +5,7% bei Nachfrage und +5,5% beim Preis, da auch das Zinshaus-Angebot weiter zurückgeht (-3,0%). Die unterschiedliche Entwicklung zwischen Kaufpreis der Wohnungen und realisierbarem Mietzins geht in diesem Fall zu Lasten der Rentabilität der Immobilien-Wertanlage. Verstärken wird sich auch die Nachfrage nach Baugrundstücken mit +5,2%. Dies wird einen Preis- und Wertzuwachs von +4,8% ergeben. Baugrundstücke ohne Bauverpflichtung werden offensichtlich verstärkt als Anlageform nachgefragt.

Aber auch Wohnimmobilien für den Eigenbedarf werden wertvoller und teurer: Für Eigentumswohnungen am Stadtrand werden Preissteigerungen von +4,4% erwartet, für Einfamilienhäuser in Siedlungslage +3,2%.
Geringer, aber immer noch über den Vorjahreswerten, liegt das Nachfrage-Interesse an Mietwohnungen am Stadtrand und für Penthouses / Lofts / Maisonetten mit +2,8% oder für Wohnimmobilien in Einzellage mit +2,5%. Dementsprechend werden sich die Preise moderat entwickeln: Penthouses / Lofts / Maisonetten gewinnen um +4,1%, Wohnimmobilien in Einzellage um +2,1% und Mietwohnungen am Stadtrand um +1,6%.


Als eher rückläufig wird das Interesse an Mietwohnungen in Landgemeinden (-1,1%) und Wochenendhäusern (-3,4%) beurteilt. Daher sind keine steigenden Preise, sondern eher sinkende bei Mietobjekten in Landgemeinden (-1,9%) und Wochenendhäusern (-3,0%) zu erwarten. Bei Wochenendhäuser entscheidet ganz besonders die Lage über den Preis. Das Häuschen im Grünen ist an sich sehr günstig zu bekommen. Teuer ist nur der Seeblick oder gar der Seezugang genauso wie der Schilift ums Eck, erläutert Nenning.

Interessant wird auch die Entwicklung der landwirtschaftlichen Flächen, also Wiesen, Ackerland, Wald- und Rebflächen im kommenden Jahr sein: Eine geringe Nachfrage-Steigerung von +1,6% und ein ähnlich hoher Rückgang im Angebot wird zu einer Preissteigerung von +2,6% führen.


Schlusslichter im Entwicklungsranking sind wie schon in den Vorjahren die Gewerbe-Immobilien: Geschäftslokale und Handelsflächen ? mit Ausnahme von einzelnen Top-Lagen ? kämpfen weiter mit sinkender Nachfrage (-3,6%), wachsendem Angebot (+3,3%) und fallenden Preisen (-3,2%). Ähnlich ist die Situation bei den Büroflächen mit -4,0% in der Nachfrage, +3,0% im Angebot und -3,5% beim Preis.

Betriebsobjekte dümpeln bei -4,1% in der Nachfrage und +2,5% im Angebot, somit eine Preiserwartung von -3,2%. Dies spiegelt sich auch bei den Betriebsgrundstücken mit einem Nachfragerückgang von -4,2% und einem Preisverlust von -1,9% wider.
Die im Vorjahr erhoffte Trendwende ist also noch immer nicht geschafft.


Happy New Year

RE/MAX Family wünscht einen guten Rutsch ins neue Jahr sowie viel Glück und Erfolg für 2012!

RE/MAX Family Büro bei Nacht

Bei Tag und bei Nacht. Ob Abgeber oder Käufer - bei uns werden Sie Top beraten!