Family

RE/MAX Austria
06215 8264 12
RE/MAX Immobilien Ballon
Sie befinden sich hier » Home » News » Unsere News » remax vortrag zu immo preisen und steuerreform 3566

RE/MAX Vortrag zu Immo-Preisen und Steuerreform

27.03.2015

Auswirkungen der Steuerreform auf Immobilien und Erbschaften
Immobilienwerte, Markttrends, Steuerreform

Abwechslungsreiche 1,5 Stunden erlebten die Immobilien-interessierten Zuhörer am 26.3. im Pfarrsaal Neumarkt am Wallersee. Die Immobilien-Experten Hermann Riess MIB MCom akad. IM und Markus Schwarz staatl. konz. Immobilienmakler erklärten in prägnanten Worten, wie der Wert eines Grundstücks, einer Wohnung oder eines Hauses ermittelt wird. „Der Anschaffungs-, und Wiederbeschaffungswert, der Ertragswert bei Vermiet-Objekten und schlussendlich der beim Verkauf entscheidende Verkehrswert werden ermittelt und zueinander in Beziehung gesetzt,“ erklärte der Immobilen-Experte Hermann Riess vom Büro RE/MAX Family in Straßwalchen.

Immo-Markt im Bezirk Flachgau um erheblich gewachsen

Im zweiten Teil beleuchtete er den aktuellen Immobilienmarkt in Österreich, im Bundesland Salzburg und im Bezirk Flachgau: 2014 wechselten im Bezirk Flachgau rund 1.848 Immobilien im Wert von € 418 Millionen den Eigentümer. Wohnungen hatten einen Durchschnittspreis von € 190.677.- während Einfamilienhäuser im Bezirk im Schnitt € 320.878.- kosteten. Der Quadratmeterpreis für Grundstücke lag im Bezirk bei rund € 141.-. Die Datenbasis für den RE/MAX ImmoSpiegel kommt aus allen Kaufverträgen des Amtl. Grundbuchs der letzten 5 Jahre.

Die Auswirkungen der Steuerreform und Auswege

Besonders gespannt wurden die geplanten Änderungen bei der Grunderwerbssteuer und der Immobilien-Ertragssteuer aufgenommen: Die Immo-ESt soll dem Vernehmen nach von 25% auf 30% steigen. „Bei der Grunderwerbssteuer wird die Berechnungsbasis umgestellt, vom 3-fachen Einheitswert zum Verkehrswert. Damit kann eine Verbilligung für Objekte unter 250.000,- erfolgen. Für Objekte mit einem höheren Verkehrswert wird’s wahrscheinlich teure. Im Einzelfall, je nachdem wie hoch der konkrete Einheitswert und der konkrete Verkehrswert der Liegenschaft liegen, ist das zu überpfüfen“, erklärt Hermann Riess, MIB MCom akad. IM.

Leider soll das auch für Schenkungen und Erbschaften unter Angehörigen kommen und damit eine Erbschaftssteuer darstellen. Auch Ideen dazu wurden aufgezeigt: Eine Schenkung, solange der günstigere Steuertarif noch gilt, mit Wohn- und Fruchtgenussrecht und Veräußerungsverbot für die Nachfolger. Eine andere Überlegung ist ein Verkauf noch zum alten, günstigeren Steuertarif und dann eine einfache Erbschaft in Geldform. Für beides benötigt man aber eine gesicherte Wertermittlung – womit sich der Kreis zum Vortragsanfang schließt.

Weitere Informationen bei RE/MAX Family in Straßwalchen, Mayburgerplatz 8 oder unter +43 6215 8264 12 oder unter www.remax.at

Share it

Schon gesehen? Die neue RE/MAX App!
X